USA – Tag 19: Der Tag des Herrn

USA – Tag 19: Der Tag des Herrn

An diesem Sontag sind wir zur Bethany Church (North Campus) gegangen – eine Gemeinde, die mal vor vielen Jahren einen Missionar in unsere Gegend entsendet hat.

Der Lobpreis war echt toll und dann kam der wirkliche Leckerbissen: eine Predigt über Gnade von Dr. Mark Rutland. Der Mann hat ein erstaunliches Vokabular, eine Begarbung für gewitzten Satzbau und einen herrlichen Sinn für Humor. (Guten Freunden leihe ich gerne die CD aus 😉  )

Nach dem Gottesdienst haben wir dann mit ganz vielen verschiedenen Menschen gesprochen – eine wirklich herrliche Gemeinde mit super netten Menschen. Neue Menschen kennenlernen ist doch immer toll.

Nach dem Gottesdienst haben wir dann ein „Family Dollar“ heimgesucht und ein paar Sachen gekauft, die wir brauchten und haben dann ein wenig gepicknickt auf einem sehr schönen Parkplatz einer katholischen Kirche.

Von da aus sind wir dann in die Innenstadt gefahren und waren im LSU Museum of Arts – sie hatten eine wirklich begeisternde Ausstellung von maßgeschneiderten Kleidern, leider durfte man keine Fotos machen. Auch die anderen Ausstellungsstücke waren schön.

Dann sind wir in den Mall of Louisiana geeilt um Mama Flip Flops zu kaufen. Eilen, da wir danach direkt zu Ericks Mutter und Stiefvater mussten.

Dort haben wir den Abend verbracht und hatten eine sehr schöne Zeit.

USA - Tag 18: Schlaf, Essen, Versammlung und noch mehr Essen
USA - Tag 20: Shop till you drop

Kommentar verfassen